Samstag, 21. Juli 2012

verlängertes Hängerchen zur Einschulung


Ich weiß, so auf dem Bügel sehen die Hängerchen nicht ganz so dolle aus, aber man kann ja seine Fantasie spielen lassen.

Lina hat sich die Stoffe selbst ausgesucht. Das war wirklich schwierig. Wir standen in dem schönen Stoffladen in Holland mit ungefähr...naja, lasst mich nicht lügen...ach ich weiß nicht...gefühlten 500 Stoffen...Da soll sich mal einer entscheiden...
Aber als dann erst mal die grobe Farbrichtung stand, ging es dann auch "fast" ganz schnell ;-)
Lina entschied: für vorne mussten es schöne Blumen sein...türkis ist toll und rosarot eh...also die erste Entscheidung war getroffen...
Der hintere Teil sollte aus einem anderen Stoff genäht sein...besonders gefiel Lina der pinke Stoff mit den roten Punkten...Die zweiten Entscheidung war getroffen...

Bei der dritten Entscheidung für das Schrägband haben wir Erwachsenen dann ein bißchen mitgeholfen...das konnte Lina sich nicht so recht vorstellen. Und so wurde zu guter letzt ein grünes Schrägband mit Häkelrand gewählt.

Ich versprach Lina gleich zu Hause mit dem Hängerchen anzufangen, deshalb sah ich sie ganz verwundert an, als sie mich ganz komisch an sah und fragte: "Jetzt, hier in Holland?"
Sie meinte unsere Ferienhaus, indem wir uns wirklich wie zu Hause gefühlt haben...Süß, oder?!

Aber was soll ich sagen....ich hatte meine "Nähma" natürlich nicht dabei...

Also, habe ich die junge Dame heute morgen "vermessen" und habe losgelegt....wir haben alles ein wenig verlängert und ein ganzes Stück enger genäht...und jetzt haben wir ein zucker - süßes Hänger - Kleidchen.

Jetzt sollte sich der Wettergott bis zur Einschulung hoffentlich ausgetobt haben, dass Lina ihr neues Teilchen auch ohne "Rolli" anziehen kann!!

Vorab, alles Gute für deine schulische Laufbahn liebe Lina!!!

Kommentare:

  1. das Hängerchen sieht echt toll aus :-) klasse. Liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen